Rechtsanwalt und Strafverteidiger

 

Björn Schüller

Konsul Smidt Straße 8 R

28217 Bremen

 

Telefon: 0421- 40 898 364

 

Mobil: 0157 82 77 39 34

 

Fax: 0421 - 16 767 5269

 

Mail: kontakt@strafverteidiger-schueller.de

 

Termine nur nach Vereinbarung!

Generelles  

Camazepam gehört zur Gruppe der Benzodiazepine.  Es handelt sich also um ein Beruhigungsmittel.

Rechtliches

 

Camazepam ist als verkehrs- und verschreibungsplichtiges Betäubungsmittel in der Anlage III des BtMG aufgeführt. Dass Camazepam verschrieben werden kann, bedeutet aber nicht, dass der unerlaubte z.B. Verkauf damit straflos wäre. Grundsätzlich unterliegt auch Camazepam den Strafvorschriften des BtMG.

 

Szenenamen Benzo

Aufnahme

Oral

Wirkung

Camazepam wird verschrieben bei Angsterscheinungen, Schlafproblemen, Panikanfällen, Muskelspasmen und zur Unterstützung beim Alkoholentzug.

Risiken

Wie bei allen Benzodiazepinen droht sehr schnell eine Abhängigkeit mit ausgeprägten Entzugserscheinungen. Bei Missbrauch von Camazepam sind u.a. Alpträume, Schlaflosigkeit, Bewusstseinsstörungen, Delirium, Krampfanfälle und Muskelzucken als Folge beobachten worden.

LD 50 (=tödliche Dosis)

300 mg/KG Körpergewicht (Tierversuch Maus)
Gegengifte