Rechtsanwalt und Strafverteidiger

 

Björn Schüller

Altenwall 14

28195 Bremen

 

Telefon: 0421-16767526

 

Mobil: 0157 - 37042691

 

Fax: 0421 - 167675269

 

Mail: kontakt@strafverteidiger-schueller.de

 

Termine nur nach Vereinbarung!

Generelles  

Die Betelnuss ist der Samen der Areca-Palme. Die Areca Catechu Palme ist in Süd- und Südostasien weit verbreitet. Der Hauptwirkstoff der Betelnuss ist Arecolin, welches sich durch Kalkzusätze beim Kauen in Arecaidin umwandelt.

 

Die Betelnuss wird als Naturheilmittel u.a. bei Skorbut, Fieber und Magen- und Darmstörungen v.a. als blut- und wundstillendes Mittel verwendet.

 

In Indien ist die Betelpalme der Gottheit Ganesha zugeordnet, sie dient auch als Opfergabe, Zaubersubstanz und Liebesdroge.

Szenenamen / Synonyme Arecanuss
Rechtliches Die Samen sind in Deutschland legal erhältlich, Arzneimittel auf Arecolin-Basis sind verschreibungspflichtig nach Anlage I zur AMVV.

Aufnahme

Der Samen wird gemahlen und mit Kalk und Gewürzen vermischt, diese Mischung wird dann in ein Bettelblatt eingewickelt und dann gekaut.

Wirkung

Der Betelkonsum wirkt berauschend und entspannend. Es stellt sich ein Gefühl der Leichtigkeit im Kopf ein, zudem soll der Betelbissen stimulieren, körperlich und geistig anregend sowie stimmungsaufhellend wirken.
Nebenwirkungen Nebenwirkungen sind bei ständigen Gebrauch u.a. psychische Abhängigkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen sowie Zahnfleischentzündungen.
Nachweiszeit  

LD 50 (=tödliche Dosis)

Ein genauer Wert ist nicht bekannt. Häufig ist zu lesen, dass ein Betelbissen nicht mehr als 5 g Arecapulver enthalten sollte, da bereits bei 10 g mit einer Todesfolge durch Herz- und Atemlähmung gerechnet werden muss.