Rechtsanwalt und Strafverteidiger

 

Björn Schüller

Altenwall 14

28195 Bremen

 

Telefon: 0421-16767526

 

Mobil: 0157 - 37042691

 

Fax: 0421 - 167675269

 

Mail: kontakt@strafverteidiger-schueller.de

 

Termine nur nach Vereinbarung!

Die Frage, wie man sich am besten auf eine MPU vorbereitet, gehört zu den Fragen, die mir am meisten gestellt werden.

 

Jeder Prüfer bei der MPU hat sich an bestimmte Prüfkriterien zu halten. Erfüllt der Klient diese, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit den Führerschein zurückerhalten - und umgekehrt.

 

Die Vorgaben sind klar, aber entweder sind sie vielen Betroffenen nicht bekannt oder sie meinen, es besser zu wissen und sich durchschummeln zu können (Ergebnis = negative MPU). Dann geht es zurück auf "Start".

 

Um das Regelwerk, dass der MPU zugrunde liegt, besser verstehen zu können, habe ich es für Sie einmal schriftlich zusammen gefasst. Wenn Sie es durchegelesen haben und die dort genannten Regeln befolgen, haben Sie eine sehr große Chance auf eine positive MPU. Sie wissen danach, was Sie tun bzw. lassen müssen.

 

Egal ob Gelegenheits- oder Dauerkonsument von BtM oder als Punktesünder oder wenn Sie das Thema Alkohol nicht vernünftig in den Alltag integriert bekommen:

 

Nur eins vorweg: Ohne ein Mindestmaß an Einsicht, Abstinenznachweisen und der Teilnahme an verkehrspsychologischen Maßnahme(n) und möglichst nachweisbaren bzw. jedenfalls plausibel klingenden Veränderungen u.a. im Freizeitverhalten   sparen Sie sich lieber die Teilnahme an einer MPU, sie haben keine Chance.

 

Wie komme ich an Ihr MPU-Skript?


Das Skript hat 130 DIN A Seiten und kostet nichts. Da aber ziemlich viel Arbeit drin steckt, hätte ich als kleinen Gegenleistung gerne ein "Like" auf meiner Facebook Seite (Kanzlei Schüller). Sobald Sie mich "geliked" haben, lassen Sie es mich wissen und ich sende Ihnen das Skript per Mail zu. Das ist der Deal und ich denke er ist fair. Fairer jedenfalls, als Ihnen -wie andere Anbieter- eine Menge Geld aus den Rippen zu schneiden.

 

Eine Leseprobe zum Thema Alkohol gibt es hier.

 

Wenn Sie Fragen haben zum Thema, rufen Sie mich einfach an. Die Erstberatung stelle ich nicht in Rechnung, auch die ist umsonst.