Rechtsanwalt und Strafverteidiger

 

Björn Schüller

Altenwall 14

28195 Bremen

 

Telefon: 0421-16767526

 

Mobil: 0157 - 37042691

 

Fax: 0421 - 167675269

 

Mail: kontakt@strafverteidiger-schueller.de

 

Termine nur nach Vereinbarung!

Todeswünsche seitens der Leserschaft: Danke an dr.kazima@t-online.de

In schöner Regelmäßigkeit flattern hier weniger freundliche Grüße ein, gerne beschwert sich da gerne mal der Kosovo Ostfriese (ja genau der, der nicht wollte, dass ich ihn bei der Fragestunde vor Gericht mal etwas davon erzähle, dass es nicht deutschen Tugenden entspricht, meinen Mandanten abzustechen, nur weil er "komisch geguckt" hat) mit einem landestypischen "ich mach Dich Grab".

 

Oder der Mann mit IS Affinität (und humanitären Syrieneinsätzen) einer Mandantin, der mit meiner Meinung nicht einverstanden war, dass seine Frau nicht sein Leibeigentum ist und durchaus das Recht hat, wieder unverschleiert und ohne ihn ihr eigenes, Allah freies Leben zu führen. Klar findet der mich doof und klar: Mein Kopf wird bald über den Altenwall rollen wie die der ganzen Ungläubigen hier auch. Nur: Noch ist er dran.

 

Davon kann man bald ein Buch schreiben. Heißblütig sind sie ja zuweilen, unsere Kulturbereicherer aus fernen Landen, die Realisierung grüner Multikultiträume ist längst an der Wand zerschellt.

 

Die heutigen Grüße wirken da fast noch harmlos - geschrieben von "Zimmermann" von der Mailadresse "dr.kazima@t-online.de".

 

Hier mal der O-Ton:

 

"-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: "Zimmi" <dr.kazima@t-online.de>
Gesendet: Friday, May 5, 2017 13:47
An: kontakt@strafverteidiger-schueller.de
Betreff: Ihr beitrag - Strafverteidigungsangebote

Herr Strafverteidiger- zu mehr reicht es wohl nicht.

Skrupellos bieten Sie ihre Leistungen an.

Ich sag ihnen was: das ist sowas von runtergekommen!

 

Es möge Ihnen oder einem Ihrer Angehörigen mal ein drogenhaltiger Fahrer  die Rübe einfahren oder, sofern vorhanden Ihr Kind o.ä. totfahren.

 

Pfui Teufel, das ist gewissenlos

 

Zimmermann"

 

Also ehrlich. Man kann mich und was ich so mache uncool finden ("Schüller finde ich voll doof"). Aber Todeswünsche an Kinder? Hm. Da überschreiten wir die Grenzen des guten Geschmacks mit Warp 3.

 

Manche Leute lassen sich echt wie die Ochsen von ihrem Zorn vorführen, das ist schon bemerkenswert unkontrolliert.

 

Ein Ratschlag: Negative Gefühle sind nicht echt. Sie sind Illusionen. Sie kommen und gehen wie schlechtes Wetter. Man kann sich soweit kontrollieren, dass man zwar Zorn fühlt aber dann die Klappe hält. Zorn entblöst, Zorn zerstört alle guten Eindrücke.

 

Wenn er da ist: Klappe halten und warten, bis der Sturm vorbei ist.

 

Aber ich will nicht verhehlen, dass es auch amüsante Momente wie den hier gibt (in dem sich Zorn wohl noch mit anderen negativen Gefühlen mischt und ich 100 Euro auf den richtigen Namen des Schreiberlings wetten würde...):

 

"Argumentationskette (nicht mal wirklich vorhanden) des Artikels miserabel- keine Gültigkeit. Alles in allem Vertretbar, da es sich hier lediglich um eine "Meinung" handelt. Allerdings sind im engeren Sinne Schrift und Form katastrophal. Der "scheinbare" Rechtsanwalt scheint hinsichtlich wissenschaftlich (empirischer) Studien und allgemein "gültiger" Informationen, die es über Cannabis gibt, ahnungslos zu sein. Viel mehr sind seine Meinungsäußerung durch "alte" und sehr "konservative" Halbwahrheiten geprägt. Die Aufmachung der Seite zeugt von sehr schlechten EDV Kentnissen, oder dient lediglich dem Betrug? Alles in allem eine sehr unseriöse Seite. Sollte es sich hier um einen "fake" handeln- sehr schlecht. Sollte es sich hier wirklich um einen "Juristen" handeln- Armageddon. In diesem Sinne- armes Deutschland"

 

(Von "Herbert" aka "Der Professor" in einem meiner anderen Artikel).

 

Nunja. Die Zeiten werden komplizierter, das merkt man bis ins eigene Umfeld. Die Verwirrung ist überall. Und nein: Das hängt nicht nur an den Drogen. Aber die machen es aber auch nicht entscheidend besser...

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Andy (Freitag, 05 Mai 2017 17:02)

    Manche Leute haben echt nicht mehr alle Latten am Zaun, kenne auch so ein paar Problemfälle. Also nicht ärgern, Herr Schüller :-) Ich finde Ihre Seite cool und danke Ihnen für die 1000 Infos!

  • #2

    Claudia (Montag, 08 Mai 2017 17:55)

    Also es gibt doch sicherlich eine Möglichkeit, über die Mailadresse an den Namen zu kommen von der Person, oder? Ich meine: Wer solche Gedanken ausspricht, der ist im Zweifel auch nicht weit weg von Gewalt und offensichtlich nicht ganz dicht. Kindern den Tod zu wünschen ist sowas von ultra neben der Spur, das widert einen echt an. Ekelerregend, was manche Leute von sich geben.

    Aber: Wer sowas sagt, ist meist eh mit sich nicht im Reinen, glückliche Menschen sagen solche Dinge nicht. Der soll mal schön weiter in der eigenen Unzufriedenheitssuppe allein vor sich hinköcheln...solche Leute sind oft allein, wer will schon mit solchen Pfeiffen befreundet sein...

  • #3

    Chilli Gonzales (Dienstag, 09 Mai 2017 12:35)

    Aber auch der selbsternannte Professor scheint Sie ja auf dem Radar zu haben. Scheinbar triggern Sie bei den Leuten was an, Herr Schüller. Ich verbuche sowas immer unter Sozialneidspackentum. Man muss nicht mit jedermann befreundet sein und es allen recht machen...

  • #4

    Bongo aus dem Kongo (Dienstag, 16 Mai 2017 14:22)

    Hallo Herr Schüller,
    Der Schreiberling oben scheint nur neidisch zu sein wegen ihrer Sachkenntnis.Vielleicht hat er auch einfach zu viel Alkohol getrunken, dass er nun sogar schon Kinder totzufahren wünscht. Wetten, die Führerscheinbehörde wird da nicht aktiv ?!
    Nehmen Sie solche Beschimpfungen nicht persönlich.
    Meine Frage: Was hat ein bekiffter Beifahrer zu befürchten, wenn der Fahrer ganz 'nüchtern' ist ?
    Und kann der reine Besitz von Cannabis, obwohl der PKW- Fahrer 0,0 THC hat und auch gerne bereit ist, dies durch Schnelltest oder Blutabnahme zu bestätigen, zur Gefährdung des Führerscheins führen ?
    Vielen Dank für ihre Antwort oder den Verweis, falls dies auf ihrer Seite andernorts bereits diskutiert wurde.

  • #5

    Rechtsanwalt Schüller (Dienstag, 16 Mai 2017 16:17)

    @Bongo: Der Beifahrer hat in der Regel nichts zu befürchten, er führt ja nicht unter der Wirkung von BtM ein Fahrzeug. Der Besitz von Cannabis führt zum Strafverfahren und oft zur Anordnung eines ärztlichen Gutachtens, wobei das natürlich auch von der gefundenen Menge abhängt. Oft wird die Anordnung rechtswidrig sein, dass diese noch Rspr des BVerwG einen konkreten Verdacht auf einen beinahe täglichen Konsum erfordert, was natürlich oft nicht der Fall ist.

  • #6

    kampfsportler (Freitag, 19 Mai 2017 23:31)

    Hallo Herr Schüller, als MPU-Vorbereiter, der sich mit unserem, meist sehr weit auslegbaren Verwaltungsrecht und den häufig gottgleichen Sachbearbeitern herumschlagen muss, wenn Sie getan haben, was möglich war, wünsche ich Ihnen einfach nur gute Nerven und einen gesunden Schuß Humor.
    Bedrohungen der o. g. Art, erlebe ich immer mal wieder im persönlichen Gespräch, wenn der Begleiter einer Klientin nicht akzeptieren will, dass diese alleine mit mir sprechen möchte. Dem letzten habe ich, nachdem er mich bedrohte gesagt, wenn er sich rühre, sei er tot, da ich 20 Jahre Kampfsport gemacht hätte (prinzipiell kann Mikado wohl so bezeichnet werden, denke ich). Es kam kein weiteres Wort!
    Über den Humor (häufig eher der Resignation, mit der viele Kollegen ihn ausdrücken?), den jeder der mit Verwaltungsbehörden zu tun hat haben muss, schweige ich lieber, Sie werden wissen, was ich meine.
    Geniessen Sie Lichtblicke Ihres Tuns und seien Sie stolz auf die Arbeit, die Sie in diese Seite gesteckt haben.
    Ich für meinen Teil, ziehe meinen Hut vor Ihnen.

  • #7

    Rechtsanwalt Schüller (Dienstag, 06 Juni 2017 15:38)

    @Kampfsportler: Sorry für die späte Antwort. Danke für die aufmunternden Worte :-) Die innere Halbwertszeit solcher Drohungen beträgt bei mir meist eh nur 1 - 2 Tage, dann bin ich gedanklich wieder ganz woanders und es sind neue Dinge auf der Agenda. Ist halt immer eine Stilfrage, wie man seine Kritik vorbringt. Und wenn da Leute, die nicht eben die hellsten Kerzen auf der Torte sind, derlei Verwünschungen in den Raum pusten müssen, dann bitte sehr. Am Ende verkehrt sich sowas doch immer gegen die Personen, die sowas raushauen und so denken. Gibt halt ne Menge sonderbarer Leute da draussen. Ihnen alles Gute!

  • #8

    schnittlauch (Donnerstag, 08 Juni 2017)

    Better Call Schüller ;-)